WINEDINE

Christian Wenger über Weine, Weinproduzenten, Restaurants & Hotels und Kulinarisches

Schweizer Weine

5. Februar 2015, 13:52 Uhr

Wer sich über Schweizer Weine einen Überblick verschaffen, wer die besten Produzenten aus allen Schweizer Weingebieten kennenlernen oder deren Weine degustieren wollte, hatte es nicht leicht: nur mit gezielten Fahrten in die Bündner Herrschaft, ins Wallis, in den Tessin, ins Waadtland, die Drei-Seen-Region, nach Genf oder in die Ostschweiz liess sich kennenlernen, was wirklich gut ist. Aus welchen Gründen auch immer schafften es die Schweizer Produzenten einfach nicht, gemeinsam an einem Ort zur gleichen Zeit aufzutreten.
Dank dem MDVS, dem „Mémoire des Vins Suisses”, 2002 gegründet von Schweizer Weinjournalisten, ist das anders geworden. Ende August präsentierten die 39 derzeitigen Mitglieder (in etwa identisch mit den Schweizer 3-Sterne Erzeugern auf dieser Webseite) zusammen mit Gleichgesinnten im Zürcher Kongresshaus ihre Weine. Insgesamt 124 Produzenten aus der ganzen Schweiz. Eine repräsentative, muntere und sehr gut besuchte Veranstaltung. Bravo.
Eine knappe Woche später die VINEA in Sierre. Gestartet 1993 als charmante Ausstellung des Walliser Weins auf der Hauptstrasse in Sierre, ist das selbsternannte „Kompetenzzentrum des Schweizer Weins” etwas vom Weg abgekommen: Jedenfalls fehlten erneut wichtige Walliser-Produzenten und Publikumsmagnete, dafür erschienen als „Gastregion” einige Produzenten  aus dem Tessin und aus Châteauneuf-du-Pape. Für den vollmundig angekündigten „Salon der Schweizer Weine” reicht das noch lange nicht und als repräsentative Jahresschau der Walliser Weine leider nicht mehr. Schade.