WINEDINE

Christian Wenger über Weine, Weinproduzenten, Restaurants & Hotels und Kulinarisches

Wein & Essen

Manchmal hat man den Geschmack eines Weins auf der Zunge, schwelgt in Erinnerungen an einen schönen Urlaub oder ein romantisches Abendessen. Und überlegt dann, was man zu diesem Wein kochen könnte. Dann wird passend zum Wein gekocht, bzw. aufgetischt. Meistens aber heißt die Frage: welcher Wein passt zum Essen? Muss man die  Regeln in den Benimm-Führern,  die verkünden: Weiss vor rot, jung vor alt und zu weissem Fleisch nur weisser Wein und roter zu rotem Fleisch und Käse heutzutage überhaupt noch beachten? Die Antworten sind ein lässiges aber klares Jein. Beim Wein und beim Essen hat sich in den letzten Jahren soviel verändert, dass Sie die Regeln in der bisherigen Form getrost vergessen können. Auch zu einer grossartigen Flasche muss es keineswegs immer ein kunstvolles und raffiniertes Menü sein: Ein herzhaftes Holzofen-Sauerteigbrot mit schwarzbrauner Kruste und ein Stück höhlengereifter Greyerzerkäse, der durchs Alter weiss geworden und mit feinen Salzkristallen durchsetzt ist, können auch einem grossen Wein die Stirn bieten. Und dieser muss nicht um jeden Preis rot sein; zu vielen Käsen passt ohnehin ein Weisswein viel besser.


  • Rund um Tisch und Wein: Accessoires

    Nützliche Hilfen für das Essen und Trinken: Korkenzieher, Kühlmanschetten, Eiskübel

  • Welcher Wein zu welchem Essen?

    Bei Wein und Essen hat sich soviel verändert, dass man bisherige Regeln weitgehend vergessen kann.

  • Welcher Wein zum Käse?

    Bei der perfekten Kombination oder Mariage geht es darum, möglichst keine nahe beieinander liegenden Aromen zu kombinieren.

  • Weinlandschaft

    Ein erster Versuch, Weine und ihre „Gewichte” auf einer Fläche anzuordnen und die dazu passenden Zubereitungen.

  • Gläser

    Material, Glasstärke und Form haben Einfluss auf Aromen und Geschmack

  • Wein und Essen

    Mit dem passenden Gericht entfalten viele Weine eine weitere Dimension

Nach oben